Aphorismen

Hervorgehoben

GEDANKENSPLITTER, SINN- UND WEISHEITSSPRÜCHE,
die mir in ihrer Kürze und Aussagekraft als Wegzehrung
für den Alltag nützlich erscheinen.

 

Lebensfäden

Jeder Augenblick im Leben
ist ein neuer Aufbruch,
ein Ende und ein Anfang,
ein Zusammenlaufen
der Fäden
und ein Auseinandergehen.

(Yehudi Menuhin)

Die Sonne und Achtsamkeit

Heute Morgen wache ich auf und
sehe den blauen Himmel.

Ich lege meine Hände zusammen im Dank
für die vielen Wunder des Lebens:

Für die vierundzwanzig brandneuen Stunden,
die vor mir liegen.

Die Sonne geht auf, und der Wald,
getaucht in das Licht der Sonne,
wird zur Achtsamkeit.

Thich Nhat Hanh

Der Herbst
sieht die Pflanzen vergehen,
wilde Schönheiten gemeinsam verwehen;
alles wird nun kalt
wie die Pein,
ich wende mich ab
und begebe mich heim.

(Siao Min)

Die Lilie

Der bescheid’nen Rose wächst ein Dorn:
Dem demüt’gen Schaf ein drohend Horn:
Die weiße Lilie hingegen blüht im Liebeslicht,
Dorn und Horn beflecken ihre Schönheit nicht.

(William Blake)

Die Nacht der Wunder

Zitat

Die frühen Jahre

Ausgesetzt
In einer Barke von Nacht
Trieb ich
Und trieb an ein Ufer.
An Wolken lehnte ich gegen den Regen.
An Sandhügel gegen den wütenden Wind.
Auf nichts war Verlass.
Nur auf Wunder.
Ich aß die grünenden Früchte der Sehnsucht,
Trank von dem Wasser das dürsten macht.
Ein Fremdling, stumm vor unerschlossenen Zonen.
Zur Heimat erkor ich mir die Liebe.

(Mascha Kaléko)